FC Germania Neureut 07

über 100 Jahre Tradition



Sieg nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten und 4 Platzverweisen

FC Germania Neureut - FC West          3 : 2 (0 : 2)
Eine total verrücktes Spiel wurde den Besuchern am Ostermontag geboten.
Die erste Halbzeit wurde komplett von den Gästen dominiert. Die Germanen ließen sämtliche Tugenden eines Fußballspiels vermissen. Es mangelte an Einstellung, Einsatz, Laufbereitschaft und Kampf. Von den spielerischen Elementen ganz zu schweigen. Mit dem 0:2 Pausenrückstand war man noch gut bedient. Der totalen Übermacht des FC West hatte man nur einen Lattenkopfball von Maras entgegenzusetzen.
Die Pausenansprache von Trainer Jukic musste heftig ausgefallen sein. In der zweiten Hälfte stand eine ganz andere Germanenelf auf dem Platz. Das Spiel wurde nun eindeutig vom Gastgeber bestimmt. Diese Überlegenheit wurde bereits nach 51 Minuten mit dem Anschlusstreffer belohnt. Einen verunglückten Schussversuch von Durand lenkte Mayer mit der Hacke zum Anschlusstreffer ins Tor. Beflügelt durch diesen Treffer drängten die Hausherren nun mit Macht auf den Ausgleich. Bei den gelegentlichen Kontern der Gäste bewahrte Torhüter Nagel seine Mannschaft mit sehenswerten Paraden vor einem weiteren Gegentreffer. In der 64. Minute setzte sich Maras, gut bedient von Butz, gegen zwei Gegenspieler durch und traf zum umjubelten Ausgleich. Zwei weitere Treffer der Germanen wurden wegen Abseits und angeblichem Foulspiels nicht gegeben.
In der turbulenten Schlussphase schwächte sich unser Team durch zwei rote Karten selbst. Erst wurde Nynkeu nach einer Notbremse in der 75. Minute und dann Schindler nach einem Revanchefoul in der 78. Minute des Feldes verwiesen.
Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Gäste versuchten nun mit Macht den Sieg einzufahren. Die Hausherren verteidigten aber mit großer Leidenschaft und einem überragenden Nagel das Unentschieden und kamen darüber hinaus noch zu guten Kontermöglichkeiten. Nach einem abgewehrten Angriff der Westler drang Durand in der 88. Minute in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul am Torabschluss gehindert werden. Den daraus resultierenden Strafstoß verwandelte Mayer in bekannt souveräner Manier zur Führung.
In der über siebenminütlichen Nachspielzeit schwächten sich die Gäste durch zwei gelbrote Karten wegen Unsportlichkeit noch selbst. So konnte unsere dezimierte Mannschaft den etwas glücklichen Sieg über die Zeit retten.
Insgesamt gesehen wäre aufgrund des Spielverlaufs ein Unentschieden gerecht gewesen. Die große Moral und der Siegeswille gab aber letztendlich den Ausschlag für unser Team.

Es spielten:     Nagel, Maras, Kokott, Schindler, Mayer, Bürck St., Krohn (46. Isic, 90. Müller), Durand (96. Barnes), Butz, Nynkeu, Zamfir.

FC Germania Neureut 2 - Spvgg. Söllingen 2              2 : 1 (2 : 1)
Hart erkämpfter Sieg
Auch unser zweite Mannschaft hatte große Anlaufschwierigkeiten gegen eine überlegene Gästetruppe. Entgegen den bisherigen Spielen war man aber dieses Mal sehr effektiv in der Chancenverwertung. Aus zwei Möglichkeiten wurden in der 6. und 28. Minute zwei Tore, jeweils durch Houdelet, gemacht. Söllingen traf lediglich in der 17. Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich.  
Die zweite Halbzeit sah eine deutliche Steigerung der Germanen. Die Gäste hatten aber trotzdem noch gute Möglichkeiten zumindest den Ausgleich zu erzielen. Aber eine gute Abwehr- und Torhüterleistung bescherte unserem Team letztendlich den Sieg.

Es spielten:     Ciobu, Ehrmann, Reszl (46. Singler), Schönenberger, Barnes, Mössinger J., Zimmermann, Fritz, Walsch, Houdelet (71. Weis), Palinski (89.Häfele).

Copyright © 2013 FC Germania Neureut 07.
All Rights Reserved.