FC Germania Neureut 07

über 100 Jahre Tradition



Jugendabteilung

Wenn man sich heute die Freizeitbeschäftigungen unserer heranwachsenden Bevölkerung betrachtet, so ist diese nicht mehr nur auf eine Handvoll Tätigkeiten beschränkt, sondern bietet fast jedermann seine eigene Nische.

Auffallend ist hierbei, dass immer mehr Jugendliche körperliche Anstrengungen meiden und sich selbst durch andere oder etwas anderes unterhalten lassen. Auch andere Sportarten ziehen die Jugend in ihren Bann, so dass es der Fußball immer schwerer hat, seine innegehabte Stellung zu verteidigen.

Seit Jahren wird in unserem Verein dieser Erkenntnis durch die Tätigkeit der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter (Trainer, Betreuer usw.) entgegen gewirkt. Hier ist man bemüht, den Jugendlichen nicht nur das Fußballspielen beizubringen, sondern auch mit Qualität zu versehen. Da selbst größere Vereine nicht immer in der Lage sind, in jeder Altersklasse komplette Mannschaften zu melden, gibt es seit Beginn der 80er-Jahre die Möglichkeit, dass sich Vereine mit einer oder mehreren Jugend-mannschaften zu so genannten Spielgemeinschaften zusammenschließen können. Hiervon haben in der Saison 1986/87 der FC Germania und der FC Neureut von der A– bis zur F–Jugend erstmals Gebrauch gemacht. Bereits ein Jahr später stieg die A-Jugend der „SG Neureut“ in die Bezirksliga Mittelbaden (heute Landesliga Mittel-baden) auf. Den gleichen Erfolg feierte in der Saison 1989/90 die C–Jugend. Ein Jahr später trat auch Fortuna Kirchfeld dieser SG bei, die bis ins Jahr 1996 andauerte. Ein Verbandsbeschluss beendete diese Dreier-Beziehung und erlaubte nur noch SGs mit 2 Vereinen.

Ab dem Jahr 1997 ging der FC Germania dank zunehmenden Interesses wieder eigenständig in die neue Spielrunde. Ausnahme war für ein weiteres Jahr die C-Jugend. Viele Turniersiege und Meisterschaften zeugen von der guten Jugendarbeit.

Aber seit dem Jahr 2005 besteht bei den A- und B-Junioren (wie sie jetzt heißen) wieder eine SG gemeinsam mit dem FC Neureut sowie bei den C– und D–Junioren mit dem FC Neureut und Fortuna Kirchfeld eine Kooperation. Die Fortsetzung der jüngsten Erfolge waren auf Grund der soliden Ausbildung durch die bei uns tätigen Trainer/Betreuer der Aufstieg der C–Junioren in die Landesliga im Jahre 2006, die Kreispokalsiege der C– und B–Junioren in den Spielzeiten 2003/04 bzw. 2005/06. Derzeit spielen die C1–Junioren in der Landesliga Mittelbaden eine über Erwarten gute Rolle. Die A-, B-, C– und D–Junioren sind in der jeweiligen Kreisliga, der höchsten Klasse auf Kreisebene, mit je einer Mannschaft vertreten.

Viele weitere Staffel- und Turniersiege in allen Altersklassen zeugen von der guten Jugendarbeit im Verein und den Kooperationen.

Einige Höhepunkte während des Jugendtrainings waren u. a. Einheiten mit Karl Heinz Förster, Dirk Schuster und „Icke“ Thomas Hässler.

Bei dieser Gelegenheit sei auch erwähnt, dass mehrere Aktive als Jugendtrainer tätig sind.

Auf Grund seiner positiven Jugendarbeit beauftragte der Bad. Fußballverband bzw. der Fußballkreis Karlsruhe den FC Germania mit der Durchführung der „Sepp-Herberger-Tage“ 1992 und des „Bambinispielfestes“ 1997.

Ca. 180 Jugendliche hatten sich 2007 der Jugendabteilung angeschlossen, von denen einige auch der Tennisabteilung angehörten. Neben der Teilnahme an Jugendturnieren in der näheren und weiteren Umgebung standen auch schon Ausflüge nach Österreich, Mallorca, Spanien, Kroatien, Schottland und Ungarn auf dem Programm.

Seit 1983 veranstaltet die Jugendabteilung jährlich ein Jugendsportfest. Mannschaften aus Esztergom (Ungarn), Temeswar (Rumänien), dem Elsass, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, aus dem nord- und südbadischen Verbandsbereich hatten wir hier zu Gast, mit denen uns zahlreiche Erinnerungen verbinden.

 

Ein wichtiger Schritt in der Vereinsgeschichte wurde mit der Erstellung einer Jugendordnung geschaffen, wodurch die Jugend selbst organisieren, gemeinschaftlich mitgestalten und mitverantworten soll. Unverzichtbarer Teil der Jugendordnung sind:

a) die Wahl des Jugendleiters/der Jugendleiterin und des Jugendvorstandes durch

die Jugendlichen selbst,

b) das eigene Etatrecht

Auch zur Erlangung von Jugendpflegemitteln bei der „Bad. Sportjugend“ war die Schaffung einer Jugendordnung zwingend vorgeschrieben. Hieraus können Zuschüsse für Freizeitmaßnahmen, internationale Begegnungen, Anschaffung von Zeltmaterial usw. beantragt werden.

 

Jugendleiter der letzten 53 Jahre

1957 – 1958:                        Fritz

1958 – 1959:                        Ludwig Lotz

1959 – 1965:                        Willi Schaumburg

1965 – 1966:                        Peter Kößlinger

1966 – 1977:                        Roland Mautter

1977 – 1987:                        Herbert Weinbrecht (Ehrenjugendleiter), verst. 01.03.1994

1987 – 2002:                        Walter Pracharz (Ehrenjugenleiter)

2002 – 2005:                        Dieter Winstel

2005 – 2008:                        Jens Singler

Seit 2008:                              Udo Sauerbrei

Copyright © 2013 FC Germania Neureut 07.
All Rights Reserved.