FC Germania Neureut 07

über 100 Jahre Tradition



Bau des Jugendheimes

Sehr lange hat es gedauert, ehe im Jahre 1995 der Jugend mit dem Bau eines Jugendheimes ein repräsentatives Domizil geboten werden konnte.

Im Jahre 1991 wurde von der Bundeswehr ein sogenanntes Feldhaus (Baracke) erworben, welches dann fast 3 Jahre unter Planen Wind und Wetter ausgesetzt war. Aber der Zahn der Zeit nagte unaufhörlich am gelagerten Material, und da sich die Verhandlungen mit Anliegern und Behörden verzögerte, war dieses Feldhaus zwischenzeitlich nahezu unbrauchbar geworden.

So entschloss man sich ein gemauertes, wetterfestes Heim zu erstellen.

Ende Dezember 1993/Anfang Januar 1994 wurde das Fundament gegossen . Im Laufe des ganzen Jahres 1994 waren zahlreiche Helfer an Wochentagen und fast jedem Wochenende auf der Baustelle, schleppten Material herbei und setzten so Stein auf Stein. Im Herbst 1994 konnte dann das Dach, das als einziger Barackenteil noch brauchbar war, auf das erstellte Gebäude gesetzt werden. Außen- und Innenarbeiten gingen kontinuierlich weiter.

Am 2. Mai 1995 konnte das fertig gestellte Jugendheim in Anwesenheit des damaligen OV Günter Seith, Vertretern der Bad. Sportjugend und des Fußballkreises Karlsruhe durch den damaligen Jugendleiter Walter Pracharz zusammen mit den vielen Helfern, der Jugendabteilung und der Gesamtverwaltung des FC Germania eingeweiht werden.

 image001

 image003

 image005

Fundament

 

 image007

Mittagspause

 

image009 

Fertiges Jugendheim

 

 image011

Während der Einweihungsfeier

Copyright © 2013 FC Germania Neureut 07.
All Rights Reserved.