FC Germania Neureut 07

über 100 Jahre Tradition



1983 – 2007

Nur mit viel Glück konnten die Germanen im Jubiläumsjahr 1982 den Abstieg in die B–Klasse vermeiden. Mit neuem Trainer und etlichen Neuzugängen wurde die Mannschaft gezielt verstärkt und spielte zur allgemeinen Überraschung lange um den Meistertitel mit. Durch 2 unglückliche Niederlagen in der Endphase der Saison wurden der Titel und der damit verbundene Auf-stieg in die Bezirksliga verpasst.

In den Spielzeiten 1983–1986 konnte unsere Elf nie mehr an diese Leistungen, auch bedingt durch zahlreiche Abgänge und Verletzungen, anknüpfen. In der Saison 1985/1986 entging man nur durch ein gewonnenes Entscheidungsspiel dem Abstieg in die B–Klasse. Der damalige Gegner hieß FC 1921 Karlsruhe.

Mit Trainer Köberl übernahm in der Spielzeit 1986/1987 ein Trainer das Kommando, der verstärkt auf die eigene Jugend setzte und einen kontinuierlichen Neuaufbau begann, der sich auch von Saison zu Saison in immer besseren Tabellenplätzen wider-spiegelte. Diese gute Arbeit des Trainers gipfelte in der Spielzeit 1989/1990 im Aufstieg in die Bezirksliga. Auch in der neuen Klasse wurde das bisher erfolgreiche Konzept, überwiegend auf Eigengewächse zu setzen, weiter fortgeführt. In der 1. Saison konnte das erklärte Ziel Nichtabstieg trotz eines miserablen Starts mit 1:15 Punkten realisiert werden. Obwohl Abgänge von einigen Stammspielern verkraftet werden mussten, gelang dieses Unterfangen auch in der 2. Saison. Weitere Abgänge, verbun-den mit zahlreichen Langzeitverletzungen schwächten die Mannschaft weiter und führten in der Runde 1992/193 zum Abstieg. Wieder musste in der neuen Klasse ein Neuaufbau vorgenommen werden. Mit der Verpflichtung von Trainer Ruppenstein, der gleichzeitig auch noch als Spieler agierte, hatten die Verantwortlichen ein glückliches Händchen. Nach einem schwierigen Anfangsjahr stabilisierte sich die Mannschaft von Saison zu Saison, holte in überzeugender Manier in der Spielzeit 1999/2000 die Meisterschaft in der A–Klasse und stieg in die Bezirksliga auf. Für die gute Jugendarbeit unseres Vereins spricht die Tatsa-che, dass im Kader der Aufstiegsmannschaft 14 Eigengewächse standen.


image034 

Meistermannschaft 1999/2000

Hintere Reihe von links: J. Winstel, S. Kreuter, K. Weimer, E. Rheinheimer (Co-Tr.), Ch. Kwasny, R. Ruppenstein (Spielertr.)

Mittlere Reihe von links: D. Zoller (Spa), R. Buchleither (Spa), M. Haller, T. Pracharz, M. Linster, R. Rajc, M. Mohrbach, St. Schneider, D. Pracharz,

H. Ernst (Spa-Vors.),R. Mautter (1. Vors.), G. Schuldt (2. Vors.), S. Kößlinger (3. Vors.)

Vordere Reihe von links: J. Voß, E. Lingor, M. Pechlof, T. Fahrnschon, K. Meinzer, A. Hoffmann, Ch. Williams, S. Stober

Eingeklingt von links: S. Kretzler, P. Tibaldeschi, S. Schindler

Es fehlen: A. Arendt, O. Schuhmacher, O. Oberst

 

In den darauffolgenden Spielzeiten konnten sich die Germanen in der Bezirksliga behaupten. Das eingeschlagene Konzept, vermehrt auf die eigene Jugend zu setzen, schien voll aufzugehen, als die 1b Mannschaft mit ihrem Trainer J. Hein in der Saison 2001/2002 der Aufstieg in die B– Klasse gelang.

 

image033

1b Mannschaft Meister Klasse C

R. Buchleither (Spa), W. Clour (Spa), G. Damek, M. Linster, T. Fahrnschon, D. Pracharz, R.Ruppenstein,M. Mohrbach, S. Skrabl

A. Hoffmann, S. Barr, J. Voß, T. Brandstetter, K. Meinzer, J. Singler, S. Schneider, V. Pohl, J. Hein (Tr.)

 

Auf dem Bild fehlen: U.Becker, L. Mattelson, K. Weimer, F.Früh, S. Schneider, D. König, F. Friedrichs, D. Kunz, T. Bachthaler, R. Huber,

F. Keller, J. Winstel, T. bertsch, D. Bichlhuber, A. Reifsteck, J.Ruf, N. Barr, T. krnjaca, T. Pracharz, P. Rieger, S. Kreuter,

R. Mössinger, E. Rheinheimer, S. Greilach, U. König, J. Mießeler, F. Seufert, J. Singler, N. Taghouti, C. Williams

 

Mit großem Elan und großen Zielen gingen beide Mannschaften die Runde 2002/2003 an. Leider schlug der Verletzungsteufel bei der 1. Mannschaft brutal zu. Zu allem Übel gingen etliche Spiele unglücklich verloren. Diese beiden Komponenten führten dazu, dass zum Abschluss der Runde wieder der Abstieg stand.

Die 1b Mannschaft spielte hingegen eine gute Runde, war immer im vorderen Tabellendrittel positioniert und beendete die Serie mit einem guten achten Platz.

Mit fast komplettem Kader wurde in der Saison 2003/2004 der sofortige Aufstieg angestrebt. Schon früh musste man allerdings erkennen, dass dieses Unterfangen nicht gelingen konnte. Entmutigt warf Trainer Ruppenstein nach 9 erfolgreichen Jahren das Handtuch. Mit seinem Nachfolger Wellstein wurde der befürchtete Abstieg durch eine Steigerung in der Rückrun-de aber vermieden.

Der Abwärtstrend war allerdings nicht mehr aufzuhalten. Trotz einer imponierenden Leistung in der Rückrunde der Saison 2004/2005 konnten die schwachen Leistungen in der Vorrunde nicht mehr kompensiert werden und die Germanen mussten nach 35 Jahren wieder den Gang in die B–Klasse antreten. Dieser Abstieg war umso tragischer, da die 1b Mannschaft trotz sportlicher Qualifikation als Folge des Abstiegs der 1. Mannschaft in die C–Klasse zurückkehren musste. Die beiden Abstiege zogen einen Totalausverkauf im Spielerkader nach sich. Insgesamt 19 Spieler verließen den Verein oder beendeten ihre Laufbahn.

Dass in der neuen Runde trotzdem 2 Mannschaften gemeldet werden konnten, war dem großen Engagement unserer AH–Abteilung zuzuschreiben. Die AH–Spieler stellten sich der 1b Mannschaft zur Verfügung und gewährleisteten einen guten Rundenverlauf.

Leider verpasste unsere 1. Mannschaft den sofortigen Wiederaufstieg. Dieser Aufstieg konnte auch im Jubiläumsjahr nicht realisiert werden.

 

 image022

1. Mannschaft im Jubiläumsjahr 2007

W. Pracharz (2. Vorsitz.), M. Gröbel (Tr), O. Pfefferle, M. Spingat, R. Skrabl, P. Rieger, S. Greilach, M. Linster, J.Singler, C. Williams, U. Sauerbrei (Spa-Vors.), D. Zoller (Spa)

T .Pracharz, S. Stober, M. Walsch, D. Bichlhuber, S. Kretzler, A. Krauth, S. Kreuter,. R. Mautter (1. Vorsitz.)

 

 

image024 

1b Mannschaft im Jubiläumsjahr 2007

Trainer J. Hein, n. Kraus, J. Kirsch, D. Walter, R. Ruppenstein, D. Pracharz, J. Singler,

S. Gros, V. Fritz, S. Mair, K. Meinzer, D. König, J. Werner, A. Konrad

Copyright © 2013 FC Germania Neureut 07.
All Rights Reserved.