FC Germania Neureut 07

über 100 Jahre Tradition



Germanen springen auf Platz 2

ASV Ettlingen - FC Germania Neureut 0 : 3 (0 : 2)
Mit diesem ungefährdeten Sieg gegen den Tabellenletzten haben die Germanen den 2. Tabellenplatz erobert.
Die Gäste bestimmten auf dem für sie ungewohnten roten Aschenplatz (3 schöne Rasenplätze liegen daneben) von Beginn an die Partie. Bereits in der 16. Minute brachte Isic seine Farben mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung. Die Dominanz der Germanen setzte sich auch danach weiter fort und wurde mit dem 0:2 durch Torjäger Katic belohnt. Die einzig nennenswerte Toraktion der Hausherren machte Torhüter Nagel mit einer Glanzparade zunichte.
Auch die 2. Hälfte wurde von den Gästen geprägt. Um das Verletzungsrisiko auf dem holprigen Platz zu minimieren wurde allerdings etwas vorsichtiger zu Werke gegangen. Trotzdem erspielte man sich zahlreiche Chancen von denen Durand eine in der 65. Minute zum 0:3 nutze. Mit 2 Glanzparaden bewahrte Nagel anschließend vor einem Gegentreffer.
Einziger Wermutstropfen bei diesem verdienten Sieg war die rote Karte für Abwehrchef Maras in der 76. Minute nach einer angeblichen Notbremse. Selbst der anwesende Schiedsrichterbeobachter sprach von einer überharten Entscheidung des jungen Schiedsrichters und meinte "gelb" wäre angemessen gewesen.

Es spielten: Nagel, Zelic, Katic, Maras, Kokott, Schindler (70. Nasti), Tomic, Mayer, Durand (67. Müller), Butz (83. Nynkeu), Isic.


Sieg leichtfertig vergeben
ASV Ettlingen 2 - FC Germania Neureut 2       0 : 0                
Auch unsere 1b- Mannschaft hatte mit den ungewohnten und widrigen Platzverhältnissen zu kämpfen und tat sich dementsprechend schwer. Trotzdem hatte man in der 1. Halbzeit 2 gute Möglichkeiten in Führung zu gehen.
In der 2. Halbzeit verstärkte sich noch die Überlegenheit. Ein Torerfolg wollte sich aber nicht einstellen, da hochkarätige Chancen leichtfertig vergeben wurden.
Zum Schluss hatte man noch großes Glück, als die hausherren in der letzten Minute ihre einzige Tormöglichkeit ebenfalls nicht zu nutzen wussten.
Auch in diesem Spiel trat wieder das alte Manko bei den Germanen zu Tage, die mangelhafte Chancenverwertung.

Es spielten:     Ciobu, Reszl, Stief, Krohn, Mönch, Fürniß, Zimmermann (53. Schönenberger, 79. Mustapic), Fritz (46. Barnes), Walsch, Houdelet, Palinski,


Vorschau  
Zum nächsten Heimspiel erwarten die Germanen den Tabellennachbarn FC Alemannia Eggenstein und wollen versuchen, Revanche für die Vorspielniederlage zu nehmen.

Sonntag 17.03.2019
15:00 Uhr         FC Germania Neureut 1 - FC Alemannia Eggenstein
13:00 Uhr         FC Germania Neureut 2 - SVK Beiertheim 2

Copyright © 2013 FC Germania Neureut 07.
All Rights Reserved.