FC Germania Neureut 07

über 100 Jahre Tradition



Spiel mit Licht und Schatten

FV Leopoldshafen – FCG     5-3 (3-2)
Besser hätte die Partie für die Jukic-Elf nicht beginnen können. In den ersten Minuten war man komplett da und führte verdient schnell mit 2-0 durch Tore von Durand und Kokott (3. Und 8. Min.). In der 9. Minute musste man nach unnötigen Abwehrpatzer aus dem Nichts den Anschlusstreffer schlucken. Die Germanen waren anschließend weiter am Drücker, vergaben jedoch freistehend die Führung auszubauen. Man wurde immer unsicherer und machte den Gegner dadurch stark. Dieser nutzte das teils mit Können teils mit Glück aus und drehte die Partie noch vor der Halbzeit auf 3-2. Direkt nach der Pause erhöhte der Gastgeber nach einem schönen Spielzug auf 4-2. Wie so oft in dieser Saison ging die Konzentration der ganzen Mannschaft flöten, was dazu führte, dass man sehr anfällig war. Kurze Hoffnung kam auf als Ehrmann per Strafstoß in der 75. Minute auf 4-3 verkürzte. Man spielte aber zu kompliziert und musste nach einem Konter das 3-5 aus Germanensicht hinnehmen.

Aufstellung:
Nagel, Crocoll, Juchacz, Lukic, Krohn (ab 61. Min. N. Mössinger), Schindler, Ehrmann, Butz, Kokott (ab 88. Min. Ostermeyer), Durand (ab 35. Min. Jäckle) Katic   

Vorschau:
16.10.2016

13:00 Uhr: FCG II – SV NK Croatia Karlsruhe
15:00 Uhr: FCG – FV Rußheim

Copyright © 2013 FC Germania Neureut 07.
All Rights Reserved.